Schnuppern.

Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen, für die Durchführung von Tennistraining, können wir leider noch kein regelmäßiges Gruppen-Schnuppertennis für Neu- & Wiedereinsteiger anbieten.

Sobald es möglich ist, werden wir hier natürlich aktiv werden und die Termine über unsere Vereinshomepage und sozialen Medien bekannt geben.

Bei Interesse können Sie sich aber jetzt schon bei unserer Trainerin Anna Sauter melden oder uns über das Kontaktformular eine Nachricht zukommen lassen. Wir melden uns dann kurzfristig bei Ihnen zurück.

Nehmt Kontakt zu uns auf, wir beraten Euch gerne weiter!

Bewegung und Spaß im Mittelpunkt

Im Laufe der Entwicklung eines Kindes stehen viele Eltern vor der Aufgabe den Bewegungsdrang ihres Filius zu stillen, wozu sich viele unterschiedliche Sportvereine anbieten. Dort können sich die Kleinen austoben und Zeit mit ihren Freunden verbringen. Es werden spielerisch Erfahrungen mit Erfolg und Niederlagen gesammelt, was auch einen Lerneffekt fürs Leben bietet. Neben motorischen Fähigkeiten werden somit auch solche Fähigkeiten gestärkt, die über den Sport hinaus gehen.

Bei der Auswahl des „richtigen“ Sportvereins sollten Kinder immer ein Mitspracherecht besitzen, da an erster Stelle der Spaß ihres Kindes stehen sollte, was ein langfristiges Interesse am Sport ermöglicht. Paralleles Ausprobieren von mehreren Sportarten hingegen birgt die Gefahr einer Stresssituation, welche dazu führen könnte die Lust am Sport zu verlieren. Die Ausbildung der Betreuer/Trainer sollte auf jeden Fall berücksichtigt werden, über die meist ein erster Kontakt zum Verein entsteht. Oftmals werden Schnuppertermine angeboten, wobei Kinder mit Gleichaltrigen zusammenkommen und Freundschaften bei gleichem Interesse sehr schnell geschlossen werden.

Auch in unserem Tennisverein werden in Kooperation mit den umliegenden Schulen Schnupperkurse unter Anleitung von qualifizierten Trainern angeboten. Bei weiterführendem Interesse ihres Kindes werden in Absprache mit unserer Trainerin Anna Sauter Trainingsgruppen gebildet.

Bei allem Ehrgeiz der Eltern, die in ihrem Kind einen heranwachsenden Boris Becker oder eine junge Steffi Graf sehen, sollten wie erwähnt der Spaß des Kindes und die Bewegung im Mittelpunkt stehen. Die Gelegenheit sich in den Kreis des Spitzensports vorzuarbeiten, ergibt sich ganz von selbst.